Wohnhaus brennt in Barlo: Fenster und Türen schließen 

60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bocholt und Rhede im Einsatz

Über die Nina-Warn-App weist die Feuerwehr darauf hin, dass im Bereich Barlo Fenster und Türen geschlossen werden sollen. Dort brennt ein Wohnhaus. Die Stadt Bocholt teilt mit, dass 60 Feuerwehrleute und 12 Einsatzfahrzeuge vor Ort sind und die Einsatzkräfte die Lage unter Kontrolle bekommen. Personenschäden gibt es nach jetzigem Stand nicht. Erste Informationen finden Sie hier.

 

Im Bocholter Stadtteil Barlo brennt ein Wohnhaus in der Helenastraße. Im gesamten Ort ist Brandgeruch zu vernehmen. Ein Passant bemerkte Rauch über dem Haus und alarmierte die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später eintrafen, stand das Wohnhaus bereits in Flammen. „Zur Brandursache können wir noch nichts sagen“, erklärte Einsatzleiter Thomas Deckers vor Ort im Gespräch mit dem BBV. Ein Teil des Wohnhauses stürzte ein.

 

Die Feuerwehrleute hatten erfolgreich eine angrenzende Lagerhalle mit Farben und Lacken vor den Flammen geschützt. „Wir haben dazu zwei Brandabschnitte gebildet“, erklärte Deckers. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Denn die Bewohner des Hauses befinden sich derzeit im Urlaub im Ausland. Nachbarn hatten der Feuerwehr den Hausschlüssel übergeben, sodass sich diese unmittelbar Zugang zu dem Gebäude verschaffen konnten.

 

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Hundertausend Euro. Bei dem Einsatz waren insgesamt 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bocholt und Rhede vor Ort.